31 Dezember 2010

Einen guten Rutsch


in ein gesundes, zufriedenes 2011 wünsche ich all meinen Lesern.

26 Dezember 2010

Weiße Weihnachten

hatten wir auch, allerdings in diesem Jahr unter Palmen. Die "grüne" Insel ist überhaupt nicht mehr grün, sondern weiß und mit viel Glück sind wir nur mit jeweils 1 Stunde Verspätung hin- und zurück geflogen und sassen nicht tagelang am Dubliner Flughafen fest, wie soviele andere über Weihnachten.
Ich hoffe, Ihr hattet alle schöne Feiertage und freut Euch jetzt auf einen guten Rutsch in ein gesundes 2011

13 Dezember 2010

Der Schnee

war hier eigentlich komplett wieder weg, bis es heute morgen wieder so aussah:






12 Dezember 2010

Wer erkennt das Wort

das das mal werden soll? Insgesamt hat es 13 Buchstaben

09 Dezember 2010

Ein neues WIP

hab ich angefangen. Kann schon jemand was erkennen?

06 Dezember 2010

Ich wünsche Euch allen einen schönen Nikolaustag

05 Dezember 2010

Ingwerherzen

hab ich heute gebacken. Dafür einen Teig aus 120 g Mehl, 25 g Speisestärke, 1 TL Backpulver, 40 g Zucker, 1 Beutel Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Ei (Gr. M), 75 g Butter und 50 g Ingwerwurzel machen. Den Ingwer dafür durch eine Knoblauchpresse drücken (ging bei mir nicht durch, also hab ich ihn ganz fein gehackt). Den Teig gut verkneten, 30 Minuten kaltstellen, ausrollen, Plätzchen ausstechen, bei 180° Umluft 8-10 Minuten backen, abkühlen lassen. 125g Puderzucker und einen Eßlöffel Glühwein (ich hatte keinen und hab Rotwein genommen) glatt rühren und als Zuckerguß auf die Plätzchen. Fertig

04 Dezember 2010

Dreimal

habe ich das Freebie von Sylvia gestickt, vielleicht komme ich im nächsten Jahr dazu, den Kalender auch komplett zu sticken. Auf jeden Fall vielen Dank für den schönen SAL. Das Teil in der Mitte habe ich 1/1 gestickt und es ist schon ein ganz schöner Größenunterschied. Die beiden anderen habe ich im Dach ein bisschen abgeändert, die sind beide für ältere Damen, da fand ich das irgendwie passender

01 Dezember 2010

Mozarttaler

heissen diese Plätzchen und so werden sie gemacht:
Einen Teig herstellen aus 200 g Marzipanrohmasse, 250 g Mehl, 125 g Zucker, 1 Ei, 125 g Butter. Diesen 1 Stunde kühlen, dann 6 mm hoch ausrollen und Kreise mit 4 cm Durchmesser ausstechen, bei 180° Umluft ca. 10 - 12 Minuten backen, abkühlen lassen. 150 g Kuvertüre und 200 g schnittfeste Nuss-Nougat Masse im Wasserbad schmelzen, Kekse damit bestreichen, mit Pistazienkernen bestreuen. Das war es schon, ob sie schmecken, kann ich Euch heute nachmittag dann berichten.

Nicht viel

hab ich geschafft, aber immerhin gibt es einen kleinen Fortschritt, den ich zeigen kann.